Leider keine Punkte für die Damen des VC Breuberg in Offenbach

Leider keine Punkte für die Damen des VC Breuberg in Offenbach

Gut besetzt konnten die Damen des VC Breuberg heute gegen die TGS Offenbach-Bieber antreten, gegen die man im Hinspiel zuhause knapp mit 13:15 im Tiebreak unterlegen war. Die Breubergerinnen kämpften direkt zu Beginn des Spiels mit der Annahme, welche den eigenen Spielaufbau erschwerte. Die eigene Aufschlagleistung machte es dem Gegner jedoch ähnlich schwer ins Spiel zu kommen. Es entwickelte sich ein aufschlaglastiges Spiel mit nur wenigen langen Ballwechseln und Breuberg geriet zur Mitte des Satzes deutlich in Rückstand (11:18). Eine Aufschlagserie von Vanessa Klement brachte den VCB hier wieder zurück ins Spiel und man musste den Satz zuletzt nur knapp mit 23:25 an die TGS abgeben.
Im zweiten Satz wollte man an die Leistung des ersten Satzes anknüpfen. Auch hier machte die Annahme direkt wieder große Schwierigkeiten. Trainer Klaus Eckert musste beide Auszeiten nehmen, um die Mannschaft wieder auf Kurs zu bringen. Es galt die Bälle sicher in das Feld des Gegners zu bringen, der seinerseits ebenfalls genug leichte Fehler machte. Zwei Aufschlagserien des Gegners mit jeweils 6 Punkten brachten der TGS Offenbach-Bieber letztendlich den entscheidenden Vorsprung zum 13:25.
In Durchgang 3 legte Sophia Klement direkt mit 6 starken Aufschlägen einen guten Vorsprung hin, den es auszubauen galt. Die Anweisung des Trainers, die Bälle zumindest irgendwie sicher zum Gegner zu spielen, wurde deutlich besser umgesetzt. Der Gegner kämpfte mit Zuordnungsschwierigkeiten und konnte viele Angriffe nicht in Punkte umsetzen. Der Vorsprung konnte über den Satz nicht nur gehalten, sondern sogar noch zu einem 25:11 ausgebaut werden und ging verdient an Breuberg.
Leider schlichen sich im 4. Satz erneut die Fehler aus dem ersten Durchgang ein. Unkonzentriert brach der Breuberger Spielaufbau immer wieder ab und viele Bälle erreichten nicht das gegnerische Feld. Eigentlich hatte man im 3. Satz gezeigt, dass hier heut mehr möglich ist als man zeigte, dennoch ließ sich der Vorsprung der TGS Damen nicht mehr einholen und sie gewannen den 4. Satz mit 25:18. 3:1 geschlagen musste Breuberg ohne Punkte wieder nach Hause fahren.

Kommende Woche geht es zum Tabellenschlusslicht VSG Ried-Volleys, die man heute schon als Schiedsgericht beim Spiel beobachten konnte.

Es spielten: Alina Pissowotzki, Sina Schaub, Paula Nebel, Esther Heinisch, Sophia Klement, Vanessa Klement, Tinka Haydn

(tin)

VonTinka

Schreibe einen Kommentar